Sonographie

Als der Neurologe Karl Dussik 1942 die erste medizinische Anwendung für Ultraschall etablierte hätte kein Mensch für möglich gehalten, welchen Stellenwert die Sonographie in der heutigen Medizin einnehmen würde. Ein wesentlicher Vorteil der Sonografie gegenüber dem in der Medizin ebenfalls häufig verwendeten Röntgen liegt in der Unschädlichkeit der eingesetzten Schallwellen. Auch sensible Gewebe wie bei Ungeborenen werden nicht beschädigt, die Untersuchung verläuft schmerzfrei.

Die Sonografie ist das wichtigste Verfahren bei der Differentialdiagnose eines akuten Abdomens, bei Gallensteinen oder bei der Beurteilung von Gefäßen und deren Durchlässigkeit, vor allem an den Beinen. Weiterhin wird sie standardmäßig zur Untersuchung der Schilddrüse, des Herzens, der Nieren, der Harnwege und der Harnblase benutzt. Die Ultraschallanwendung ist geeignet zur Erstbeurteilung und für Verlaufskontrollen, insbesondere bei medikamentösen oder strahlentherapeutischen Behandlungen bösartiger Erkrankungen.

Mit Ultraschall können krebsverdächtige Herde erkannt und erste Hinweise auf ihre Bösartigkeit gewonnen werden.

Eine aktuelle Entwicklung ist die Diagnose von Knochenbrüchen und deren Verlaufskontrolle. Insbesondere bei Brüchen im Kindesalter ist in bestimmten Regionen eine ultraschallbasierte Darstellung von Frakturen mit einer Genauigkeit möglich, die Röntgenbilder überflüssig machen kann. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist ein Einsatz bei handgelenksnahen Unterarmfrakturen, Ellenbogen- und Oberarmbrüchen möglich. Darüber hinaus kann die Sonographie bei der Diagnostik von Lungenentzündungen, Weichteilprozessen, Gelenkerkrankungen, Abszessen, etc…. eingesetzt werden. Prinzipiell kann mittlerweile fast jeder Teil des Körpers sonographisch untersucht werden. Einschränkungen ergeben sich allerdings durch lufthaltige Gewebe und knöcherne Strukturen (das Gehirn ist z.B. nur mit erheblichen Einschränkungen darzustellen).

Fast alle der genannten Anwendungen werden auch in unserer Praxis durchgeführt. Als Leiter von regelmäßig stattfindenden Sonographiekursen in Aachen ist Benjamin Bode maßgeblich in die Aus- und Weiterbildung von Ärzten in dieser Methode eingebunden.